Laikipia Nationalpark | Die traditionelle Heimat der Maasai

Seit jeher ist die grenzenlose Freiheit ein Teil der Lebensphilosophie der Maasai. Der traditionelle Bewegungsdrang dieser Bewohner Kenyas wurde bisher nur von den unpassierbaren Bergen ihrer Umgebung begrenzt. Auch das Laikipia Plateau ist ein Teil der angestammten Heimat dieser Maasai-Stämme. Den Rinderzüchtern begegnen Urlauber im Laikipia Nationalpark im zentralen Hochland Kenias recht häufig. Das Schutzgebiet breitet sich von den Hängen des Mount Kenya bis zum Rift Valley aus und besticht durch eine grosse Dichte an wilden Tieren. Darunter befinden sich die seltenen Spitzmaulnashörner, Wildhunde und Grevy Zebras. Auf Pirsch kann man sich im Laikipia Nationalpark mit Kamelen und Pferden begeben. Der Park und seine schönen Lodges garantiert an den natürlichen Wassserquellen ein unverfälschtes Safari-Erlebnis. Auch deshalb, weil er sich ein wenig abseits der grossen Touristenströme befindet.

Nächtigen Sie rustikal in den Star Beds unter dem Sternenhimmel oder luxuriös im Loisaba Tented Camp.

ab CHF 621.- pro Person


Ol Malo House liegt in einer atemberaubenden Buschlandschaft

ab CHF 1065.- pro Person


Sabuk ist der himmlische Eingang zum Laikipia Plateau. In dieser gebirgigen Landschaft sind unter anderem die Laikipiak Masai- und Samburu-Stämme zu Hause.

ab CHF 535.- pro Person


Diese Seite ist nur für Mobiltelefone.
Hier geht's zur Desktop-Version: www.travelafrica.ch