Lake Naivasha Reisen | Zum See am Fusse mächtiger Vulkane

Zu Füssen der teils noch immer aktiven Vulkane Logonot, Eburru und dem Mau Escarpment breitet sich der Lake Naivasha aus. Er ist ein Teil des ostafrikanischen Grabenbruchs in Kenya und die Heimat von einer grossen Vogelschar. Sogar den recht seltenen Seeadler kann man hier bei einem Zwischenstopp ganzjährig beobachten. Aber der See bietet sich auch für Beobachtungsfahrten, Wanderungen und Touren per Boot an. In Ufernähe befinden sich die für Menschen gefährlichen Nilpferde - aber auch Giraffen, Zebras, Wasserböcke und Antilopen. Die "Hippos" grasen nach Einbruch der Dunkelheit sogar in der unmittelbaren Umgebung einiger luxuriöser Safari Lodges am Lake Naivasha. Darum sollten Urlauber ihre Spaziergänge am See auf die Stunden des sonnigen Tages beschränken oder sich im Wagen eines Rangers auf Pirsch begeben.

Die Lodge bietet eine spektakuläre Sicht über den See

Preis auf Anfrage


Die Chui Lodge sorgt für unvergessliche Eindrücke, sie ist der richtige Ort, um zu entspannen und die Weiten Afrikas auf sich wirken zu lassen.

ab CHF 560.- pro Person


Das Loldia House befindet sich idyllisch auf einer 6500 ha grossen, privaten Farm am Ufer des Lake Naivasha.

ab CHF 468.- pro Person


In einem schönen Garten liegt das Kiangazi House und bietet einen fantastischen Blick über das Rift Valley und den Lake Naivasha.

ab CHF 427.- pro Person


Diese Seite ist nur für Mobiltelefone.
Hier geht's zur Desktop-Version: www.travelafrica.ch