Zagora, Foum Zguid und Agdz | Reisen zum "Tor zur Wüste"

Zagora war ehemals eine wichtige Station auf den weiten Wegen der Karawanen, die durch die Sahara zogen und Timbuktu als Ziel hatten. Es ist das "Tor zur Wüste", denn die beginnt bereits dort, wo Zagoras Wege enden. Die Stadt liegt im Herzen des Drâa-Tales mit einem Fluss, der hundert Kilometer südlich von Zagora versandet. Auch Foum Zguid ist eine Oasenstadt, die schon vor Jahrhunderten von Jägern und Sammlern bewohnt wurde und die heute eine gewisse Gelassenheit verströmt. Sie ist ein wichtiger Marktplatz für die Umgebung und von Zagora aus über eine Teerstrasse zu erreichen. Wer zu den Dünen von Chegaga fahren möchte, benötigt allerdings einen Geländewagen. Agdz ist ein kleines Städtchen auf halbem Wege zwischen Zagora und Quarzazate. Die grösste Sehenswürdigkeiten ist dort die alte Kasbah Asslim mit ihren Treppen, Türmen und Terrassen.

Umgeben von einem Palmenhain bietet das Hotel eine wunderschöne Terrasse mit einem grossen Pool und Panoramasicht.

ab CHF 82.- pro Person


Idyllisch gelegen in einem alten Palmenhain überzeugt die Kasbah Azul durch gemütliches Ambiente und persönlichen Service.
 

ab CHF 64.- pro Person


Familiengeführtes, stilvoll eingerichtetes Riad inmitten eines Palmenhains – ein Ort der Ruhe.

ab CHF 63.- pro Person


Die stilvoll eingerichtete Lodge inmitten des Palmenhains von Zagora begeistert durch individuellen Service und Charme.

ab CHF 79.- pro Person


Diese Seite ist nur für Mobiltelefone.
Hier geht's zur Desktop-Version: www.travelafrica.ch