Livingstone Reisen | Das Tor zu den Viktoriafällen

Die Stadt, die den Namen des legendären Afrika-Forschers David Livingstone trägt, markiert die Grenze Sambias zu Simbabwe und damit zu den sehenswerten Viktoriafällen. Bis 1935 war Livingstone die Hauptstadt des damaligen Staates Nordrhodesien. Im 1930 gegründeten Livingstone Museum werden zahlreiche Erinnerungsstücke des Namensgebers präsentiert. Aber auch archäologische Funde aus der Mündungsgegend des Flusses Lusitu in den Sambesi. Heute ist diese Region durch den Kariba-Stausee überflutet. Interessant ist auf Livingstone Reisen auch der Besuch des Eisenbahnmuseums mit seinen traditionellen Dampfloks. Die Stadt ist nicht nur der Startpunkt zu den Viktoriafällen sondern auch zum Mosi-oa-Tunya-Nationalpark, der quasi vor der Tür von Livingstone beginnt.

Das Avani Victoria Falls Resort liegt direkt am Sambesi Fluss und an den Victoria Fällen. Zu Fuss erreichen Sie die Fälle in weniger als 5 Minuten.

ab CHF 198.- pro Person


Eine luxuriöse Oase auf der Sambia Seite der Victoria Fälle mit direktem Blick auf die Gischt der Fälle.

ab CHF 462.- pro Person


Traumhaft am Sambesi Fluss gelegen - das Luxushotel gehört zu den „Leading Hotels of the World".

ab CHF 452.- pro Person


Diese Seite ist nur für Mobiltelefone.
Hier geht's zur Desktop-Version: www.travelafrica.ch