Mana Pools Nationalpark & Lake Kariba | Welterbe der UNESCO

Der faszinierende Mana Pools Nationalpark im Westen Zimbabwes kann sich einer Auszeichnung rühmen, die etliche andere Wildschutzgebiete Afrikas nicht haben: UNESCO Weltnaturerbe. In der Sprache des Volkes der Shona bedeutet Mana soviel wie „vier“. Und damit sind die vier grossen Becken gemeint, die der Sambesi dort nicht nur in der Regenzeit mit Wasser füllt. Wenn der Himmel seine Schleusen öffnet, beginnt regelmässig das Wunder des Nationalparks: Die Ebene wird zu seinem See. Dies ist dann der Sammelpunkt für zahlreiche wilde Tiere und deshalb bei jeder Simbabwe Safari ein absolutes Highlight. Löwen, Elefanten, Büffel, Leoparden und Geparde finden sich am Ufer ein, während Flusspferde und Krokodile die Seitenarme des Sambesi bevorzugen. Zu den gefährdeten Tieren im Mana Pools Nationalpark zählen die Spitzmaulnashörner.

Das Kanga Camp verfügt über viel afrikani­sches Flair und liegt am Rande einer kleinen, von Tieren rege besuchten Lagune im Mana Pools National Park.

ab CHF 573.- pro Person


Die Bumi Hills Lodge strahlt ein romantisches Ambiente hoch über dem Lake Kariba aus und bietet eine Vielzahl von spannenden Ausflugsmöglichkeiten. 

ab CHF 546.- pro Person


Für Naturliebhaber, welche Safari in einer abgeschiedenen Region geniessen möchten, ist das Changa Camp ist ein Geheimtipp.

ab CHF 409.- pro Person


Das luxuriöse Ruckomechi Camp liegt an der westlichen Grenze des bekannten Mana Pools Nationalparks im Schatten mächtiger Akazien, deren Früchte immer wieder Elefanten anziehen.

ab CHF 857.- pro Person


Diese Seite ist nur für Mobiltelefone.
Hier geht's zur Desktop-Version: www.travelafrica.ch